Livingbooks
 
 
 

wer wir sind



Verein "living books - Miteinander reden statt übereinander"

Wir sind darauf spezialisiert 1.) authentische Informationen aus erster Hand zu ermöglichen, 2.) Menschen spielerisch miteinander in persönliche Begegnung zu bringen und 3.) die wachsende Vielfalt (Gesellschaft, Wissen) in zeitgemäßer Form persönlich erfahrbar zu machen.

Wir haben uns zusammengeschlossen, um in kreativer Teamarbeit wirkungsvolle Angebote zu entwickeln und umzusetzen.

Wir sind durch Freude und Engagement miteinander verbunden und nutzen unsere vielfältigen Kompetenzen für innovative und zielgruppenspezifische Projekte. Darüber hinaus kooperieren wir projektbezogen mit PartnerInnen und verstehen uns als lebendige Vernetzungsplattform.

Christian Hortulany
Initiator von living books, Coach & Supervisor, Unternehmensberater, Projektmanager

Natascha Ettenauer, MA
Dipl. Sozialarbeiterin mit Schwerpunkt Migration, Mediatorin

Marlies Unterweger, MA, Bakk.phil
Derzeit in der Betreuung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen tätig. Langjährig in der aktiven Organisation von living books, zuletzt im September 2016 am „Langen Tag der Flucht des UNHCR“ als Projektleiterin seitens unseres Vereins.

Dusica Dumitru
Sprachtrainerin für B/K/S, Trainerin und Beraterin für MigrantInnen

Ehrenamtliche "BibliothekarInnen" und "Lebende Bücher"

Zitat von Ingeborg Sumann, "living books Bibliothekarin":

"Für die zusammengewürfelte Gesellschaft die wir bilden, bedarf es einer Veranstaltung wie living books, da sie den direkten Kontakt mit Mitmenschen ermöglicht, die sich auf gewisse Weise fremd sind und es auch bleiben dürfen.

Mein Wunsch ist diese kurzweilige Begegnung, die mich in ein anderes Leben blicken lässt. In einer Alltagssituation würde ich diese direkte Fragerei fremden Leuten gegenüber unverhältnismäßig finden, einen offensichtlich Transsexuellen auf seine Sexualität hin anzusprechen läge mir fern, auch wenn sie mich brennend interessieren würde, viel mehr als der herkömmliche Small Talk, der fast jedem interessanten Gespräch voraus geht, ein solches aber nicht garantiert.

Bei Living Books ist das anders, da wird nicht lang übers Wetter geredet, da kommt man gleich zur Sache. Ich glaube, mir gefällt die Veranstaltung auch aufgrund der Konzentration, wenn die Leute die Köpfe zusammenstecken und sich erklären und verstehen, dann heben wir gemeinsam ab.

Viele, die living books besucht haben, bedanken sich bei uns BibliothekarInnen für das einmalige Erlebnis, sie wirken euphorisch, gerade so als wären sie eine Runde Karussell gefahren."

© Verein living books
Impressum:
Verein living books
kontakt(at)livingbooks.at
http://www.livingbooks.at